Die neue Produktfamilie MOBILE von Lenze Schmidhauser für den Einsatz im Nutzfahrzeug.
Die neue Produktfamilie MOBILE von Lenze Schmidhauser für den Einsatz im Nutzfahrzeug.

MOBILE: Leistungselektronik-Baukasten für Nutzfahrzeuge bereit für Serieneinsatz

Lenze Schmidhauser präsentiert sich im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover mit E1 zertifizierten Doppelwechselrichtern speziell für Nutzfahrzeuge

Lenze Schmidhauser, führender Hersteller von Antriebslösungen für den mobilen Einsatz, ist dieses Jahr wieder auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vertreten und präsentiert Lösungen für Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht der Produktbaukasten MOBILE. Er umfasst speziell für den Einsatz im Nutzfahrzeug konzipierte Doppelwechselrichter, DC/DC-Wandler und verschiedene Kombimodule. Mit ihnen können Hersteller für ihre individuellen Anwendungen schnell und unkompliziert ein maßgeschneidertes System für die Antriebssteuerung von Nebenaggregaten und der Energieversorgung des Bordnetzes aus einem Katalog zusammenstellen. Dies ermöglicht den Anwendern, mit nur einer Produktfamilie wirtschaftlich und effizient ein großes Anwendungsspektrum abzudecken und flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren. Der Baukasten - im Katalogeinsatz konzipiert - erlaubt sowohl eine Großserienfertigung als auch kundenspezifische Lösungen. Für die Doppelwechselrichter-Reihe besteht bereits eine ECE-Konformitätserklärung nach der ECE R10 Regelung.

Der Produktbaukasten umfasst derzeit mehrere intelligente Doppelwechselrichter (DCU), DC/DC-Wandler (PSU) und diverse Kombimodule. Die Doppelwechselrichter sind jeweils mit zwei Motor- bzw. Generatorausgängen im Leistungsbereich von 7,5 bis 60 kWp ausgestattet. Die Wechselrichter können für die Ansteuerung von Synchron- und Asynchronmotoren (dreiphasig; mit oder ohne Geber) eingesetzt werden. Sie eignen sich damit insbesondere für die Ansteuerung und den Betrieb von elektrischen Nebenaggregaten wie z.B. Klimakompressoren, Druckluftkompressoren und Lenkhilfpumpen als auch kleineren Hauptantrieben (in U/f- oder Vektor-Betriebsart).

Als Gleichspannungswandler stehen Varianten mit 14- oder 28-VDC-Ausgangsspannung und einem Strom bis zu 200 A zur Verfügung (bis zu 5.6 kW Leistung). Die Wandler ermöglichen damit den Aufbau eines leistungsstarken Bordnetzes bzw. können als Ersatz für die Lichtmaschine dienen. Für leistungsintensive Anwendungen können sogar mehrere Wandler parallel geschaltet werden. Mehrere Kombimodule, die jeweils einen DC/DC-Wandler und einen Einzel-Wechselrichter in einem Modul vereinen, runden das Produktangebot ab. Alle Module der Produktplattform werden nach ECE R10 zertifiziert und in einem einheitlichen Gehäuse (IP6K9K) mit identischem Aufbau untergebracht.

Besucher können auf dem Messestand außerdem das elektrisch angetriebene Rennauto "julier" bewundern und sehen, wie die Studenten der ETH Zürich ihre Vision vom elektrischen Rennwagen in Bewegung gesetzt haben. Lenze Schmidhauser ist Sponsor und Ausstatter bei der "Formular Student", dem weltweit größten Motorsport-Wettbewerb für Nachwuchsingenieure. In der Zusammenarbeit mit dem Akademischen Motorsportverein Zürich (AMZ) und dem Institut für Virtuelle Produktion an der ETH Zürich wurde der elektrisch angetriebene Rennwagen mit zwei MOBILE Doppel-Wechselrichtern realisiert. Der Rennwagen "julier" hat in der Rennsaison 2013 in der "Formula Student Electric" (FSE) zwei Gesamtsiege und den ersten Platz in der "Formula Student"- Weltrangliste erringen können. Auch dem Nachfolgemodell "grimsel" - wiederum mit MOBILE Geräten im Einsatz - ist 2014 in Silverstone ein gelungener Auftakt gelungen.